Das Team der SharkSchool™

Das Team

Pascal Gospodinov

Uli ErfurthDiplombiologe Pascal Gospondinov ist Reiseleiter und „Kommunikationstrainer“ für die Hai-Mensch-Interaktion. Er gehört zum festen Team des SERC (Shark Education and Research Center) in Grand Cay (Bahamas) und arbeitet schon seit 2003 mit Dr. Ritter. 

Pascals Studium war zunächst auf Zoologie und Verhaltensforschung ausgerichtet, bald aber erfolgte eine Spezialisierung auf Hai-Mensch-Themen und -Unfallforschung. Den Ausschlag dafür gab 1995 ein Schwarzspitzenriffhai vor der Isla Margerita (Venezuela). Die Begegnung bewegte und prägte ihn, denn sie unterschied sich eklatant von der damals vorherrschenden akademischen Lehrmeinung. Allein Erich Ritters Forschungsergebnisse deckten sich 1:1 mit seinem eigenen Erleben, und so kreuzten sich beider Wege.

Bislang ist Pascal wohl vornehmlich den französisch- und spanischsprachigen SharkSchool-Workshop-Teilnehmern bekannt. Und auch als Vortragender in Schulen und Tauchvereinen, wo er sich für ein besseres Haiverständnis stark macht. Als passionierter Sporttaucher (CMAS****), UW-Filmer und Hai-Forscher/-Schützer ist Pascal u. a. Gründungsmitglied, wissenschaftlicher Beirat und Vortragsredner der deutsch/Schweizerischen Haischutzorganisation Voice for Sharks.

Am SERC ist Pascal nicht nur Wissenschaftler, Versuchsassistent, Proband, Dozent, Verhaltensforscher und Betreuer der deutschsprachigen Diplom-Studenten. Er arbeitet „nebenbei“ auch an seiner Doktorarbeit, mit Erich als Mentor. Er untersucht, inwieweit menschlicher Stress (psychischer oder körperlicher Natur) das Anschwimmverhalten von Bullenhaien und Zitronenhaien beeinflusst. Der Projektname ist „Bullshark Reaction on Human Stress (BURST)“. Supervisor für den Bereich ‚Menschlicher Stress‘ ist der Neurologe Dr. Kai Lutz der Uni Zürich. Die nördlichen Abacos sind Pascals bevorzugtes Forschungsgebiet, wobei er auch Südafrika, das Rote Meer und die Karibischen Inseln gut kennt.

Neben aller (Hai-)Wissenschaft gilt auch der menschlichen Komponente von Hai-Mensch-Beziehungen Pascals Interesse. Für seine Kursteilnehmer bedeutet dies, dass Sie sich auf kurzweilige, unterhaltsame Wissensvermittlung durch einen sympathischen Trainer freuen dürfen. Pascals offenes Naturell und seine zugängliche Art sind sicherlich auch seiner Internationalität geschuldet; er ist dreisprachig (Deutsch, Englisch, Französisch) in Deutschland aufgewachsen und spricht zudem fließend Spanisch.

Jean-Marc Rodelet

Uli ErfurthSharkSchool™ Europe wird geleitet von Jean-Marc Rodelet. Er ist gleichermaßen leidenschaftlicher Taucher & Ausbilder wie engagierter Hai-Freund. Sein hauptsächlich französisches, aber auch internationales Publikum unterrichtet er in allen Themen bezüglich Hai-Mensch-Interaktion und Hai-Ethologie (Verhalten). Seine Vorlesungen (auf Französisch, Englisch oder Italienisch) richten sich sowohl an Erwachsene als auch an Kinder. Zudem arbeitet Jean-Marc mit einer Vielzahl von Organisationen in diversen Projekten zusammen und ist vielen aus Radio Shows bekannt.

Jean-Marc ist PADI Master Scuber Diver Trainer, IDDA Instructor (International Disable Divers Association), EFRI Instructor und CMAS ***. An der NOVA Southern University von Florida besuchte er einen Jahreskurs in Hai- und Mantabiologie.

Für nähere Informationen besuche die Webseite von SharkSchool™ Europe oder kontaktiere Jean-Marc Rodelet direkt über dieses Kontaktformular.

Fabrizio Gioelli

Fabrizio GioelliDie Lebensgeschichte des Italieners Fabrizio Gioelli (Jahrgang 1971) ähnelt ein wenig der Erich Ritters. Ebenso wie Erich, wuchs Fabrizio am Fuße der Alpen auf und entdeckte seine Faszination für Haie im Alter von 7 Jahren. Seitdem liest, studiert und lernt er alles, was er über seine Lieblingstiere in Erfahrung bringen kann.

Fabrizio ist diplomierter Agrarwissenschaftler und Doktor der Agrartechnik. Seit 2006 beschäftigt er sich als Assistenz-Professor an der Universität von Turin mit erneuerbaren Energien, globaler Erwärmung und Klimawandel. Er ist Autor von etwa 70 wissenschaftlichen Abhandlungen in diesen Themenfeldern.

2004 wurde Fabrizio Instructor of Shark Awareness bei einem italienischen Trainingszentrum (Shark Academy). Er startete seine Zusammenarbeit als Übersetzer (Englisch-Italienisch) für diverse hai-bezogene Organisationen, wie zum Beispiel für die Australian Anti-Shark Finning Alliance (TAASFA), Shark Alliance, Anti-Shark Finning Alliance USA etc.

Fabrizio gründete 2008 SharkAbout, eine italienische non-profit Vereinigung, die als Primärziel die Arterhaltung der Haie und den Schutz des marinen Ökosystems verfolgt.

Seit 2011 arbeiten er und Dr. Erich Ritter zusammen. Fabrizio ist inzwischen Leiter der SharkSchool™ Italy und hilft, das Wissen Erichs einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Unter dem Motto „Es gibt keine gefährlichen Haie, es gibt lediglich gefährliche Situationen“ hält er Vorlesungen und gibt Kurse landesweit in Italien. Fabrizio ist der Übersetzer und Co-Autor der italienischen Fassung von Dr. Ritters Buch „Shark-Human Interaction“.