Cocos Island (Costa Rica): SharkSchool™-Tauchsafaris zur Insel der Hammerhaie

Cocos Island (Costa Rica)

Hammerhai, Cocos Island

Taucher geraten beim Gedanken an die "Insel der Hammerhaie" ins Schwelgen. Der UNESCO Welterbe-Park Cocos Island liegt knapp 600 km vor der Pazifik-Küste Costa Ricas und hat insbesondere für seine riesigen Hammerhaischulen mit über hundert Tieren einen legendären Ruf. Auch Weißspitzenriffhaie, Rochen, Mantas, Delfine sowie Silberspitzen- und Galapagoshaie sind üblicherweise hier anzutreffende Vertreter. Mit etwas Glück sehen wir auch Walhaie, Schwertfische und Wale. Als Weltnaturerbe gibt es für einen Besuch des 9 km langen grünen Juwels nur sehr wenige Genehmigungen. Entsprechend ungestört lässt es sich hier die Tiere beobachten und die üppige Natur geniessen. Ein Privileg, das nur sehr wenigen vergönnt ist.

Natürlich nutzen wir unsere Theoriezeit für ausführliche Betrachtungen der Hai-Mensch-Interaktion und auch für das Kennenlernen der hier zu sehenden Haiarten.

Unsere Reise auf der MV Sea Hunter dauert neun Tage. Maximal 20 Gäste finden in den 10 Doppelkabinen mit eigenem Bad und Klimaanlage eine komfortable Unterkunft auf dem 36m langen Stahlschiff.

Der besondere Clou: Wer sein Großfisch-Abenteuer noch um eine U-Boot-Fahrt ergänzen möchte, kann das hier tun! Mit etwas Glück nämlich ist die MV Argo zeitüberlappend mit uns bei Cocos. Und die ist das Mutterschiff des 1-Atmosphären U-Boots Deep See, mit dem jeweils zwei Gäste gleichzeitig in den pazifischen Abyss auf über 300m abtauchen können. Ein einmaliges Erlebnis, bei dem Du im besten Fall sogar einen Prickly Shark, einen selten gesichteten Tiefseehai, vor die Kameralinse bekommst.

Warum ich selbst so gerne nach Cocos reise? Dieses Video von Florian Fischer sagt eigentlich alles:

Nächste Termine:

  • Noch unbestimmt

Anfragebutton