FAQ - Häufig gestellte Fragen zur SharkSchool™ in Grand Cay, Bahamas

FAQ (Grand Cay)

Klassenzimmer...

SharkSchool™ Grand Cay: Häufig gestellte Fragen

Allgemeines

Kann ich auch als Nichttaucher am Kurs teilnehmen?

Ja, auch Nichttaucher sind willkommen. Im Praxisteil gehen wir, sofern Du es wünschst, mit den Haien in Wasser. Das geht auch als Schnorchler. Extra-Tipp: SharkSchool™-Kurse gibt es auch als Freediving-Variante. Dafür brauchst Du als Schwimmer, außer Interesse daran und einer alltagstauglichen Fitness, keine weiteren Vorkenntnisse.

Wird der Kurs in Deutsch oder Englisch gehalten?

Das hängt von der Gruppe ab. Sollten nicht alle Teilnehmer die gleiche Sprache sprechen, halten wir die Lektionen auf Deutsch UND Englisch. Allerdings sind wir immer darum bemüht, sprachlich einheitliche Gruppen zu bilden.

Kann ich das Gelernte auch auf Haie in anderen Gewässern anwenden?

Absolut! Die Sprache der Haie ist eine Weltsprache! Was Du bei uns lernst, lässt sich auf jede Situation, mit jedem Hai, übertragen.

Ich habe Angst vor Haien. Werde ich sie überwinden?

Vermutlich schon! Bei den meisten Teilnehmern verschwindet sie spätestens nach 2-3 Tagen. Du lernst in Theorie und Praxis so viel über die Tiere, dass Du feststellen wirst, wie unbegründet diese Angst war.

Ich habe keine Ahnung von Haien, kann ich trotzdem teilnehmen?

Aber natürlich! Unser Basiskurs ist spannend für jeden Hai-Interessierten, ob mit oder ohne Vorbildung.

Wann haben wir Theorie?

Für gewöhnlich machen wir 2 Stunden (mit Pause) Theorie am frühen Abend ab 17:00 Uhr. Der Startzeitpunkt variiert mitunter etwas je nach den voraus gegangenen Aktivitäten. Die Lektionen bieten reichlich Einblicke in die Hai-Mensch-Interaktion und können auf Wunsch der Gruppe auch mal ausgedehnt oder spezifiziert werden.

Kann ich vor dem Kurs bei SharkSchool™ meinen Tauchschein machen?

Nein. Dafür haben wir vor Ort nicht die  Kapazitäten. ABER: Wenn Du keinen Tauchschein hast, kannst Du mit den Haien schnorcheln oder die Apnoe-Variante (Freitauchen) des SharkSchool™-Kursus mitmachen. Bitte lass uns das bereits bei Buchung wissen!

An- und Abreise nach Grand Cay

Wann bin ich am Tag der Abreise wieder in Freeport?

Alles ist so organisiert, dass Du am Abreisetag rechtzeitig wieder in Freeport bist, um Deinen Flug bequem zu erreichen.

Wie ist die Reiseetappe von Freeport nach Walker’s Grand Cay geplant?

Du landest abends in Freeport und übernachtest in einem kleinen Hotel, dem Royal Islander Hotel. Am nächsten Morgen nimmst Du ein Taxi zur Marina. Die Fahrt kostet je nach Personenzahl zwischen 5 -10 USD pro Person und dauert ca. 5 Minuten.

Erich, Barry oder ein anderer SharkSchool™ Mitarbeiter holt Dich in der Marina mit dem Speedboot ab und fährt Dich rüber nach Grand Cay und zu Deiner Unterkunft, dem Rosie’s. Transferzeit ist je nach Witterungsverhältnissen ca. 75 – 90 Fahrminuten.

Stopover in Freeport: Wie ist das organisiert?

Nachdem Du in Freeport gelandet bist, nimmst Du Dir ein Taxi und lässt Dich ins Hotel „Royal Islander“ fahren. Dauert ca. 5 Minuten. Dort ist ein Zimmer auf Deinen Namen reserviert.
In der Nähe gibt es Einkaufsläden und Restaurants, wo es sich gut die Zeit vertreiben lässt.

Aufenthalt auf Grand Cay

Mein Partner möchte mich gerne nach Grand Cay begleiten, aber nicht am Kurs teilnehmen. Geht das?

Selbstverständlich geht das. Allerdings ist Grand Cay keine touristisch attraktive Insel und die Auswahl an Freizeitaktivitäten ist recht limitiert.

Kann ich meinen Aufenthalt auf Grand Cay verlängern?

Ja, das ist möglich. Sprich Deine Pläne gerne mit unseren Partner-Reisebüros durch.

Kann ich schon früher anreisen und tauchen gehen?

Leider nein, denn wir sind keine kommerzielle Tauchbasis und haben lediglich während der Kursdauer Tauchbetrieb. 

Gibt es Bars auf Grand Cay?

Es gibt sogar drei Bars! Die schließen, wenn die letzte Person geht bzw. nach Hause strunkelt.

Gibt es eine Post auf Grand Cay?

Nein, die Urlaubsgrüße musst Du auf dem Festland bzw. eine der größeren Inseln absenden.

Wie ist die Internetverbindung auf der Insel?

So la-la. Manchmal gibt es Störungen. Um online gehen zu können, benötigst Du eine „wireless“-Verbindung zu Deinem privaten Laptop, Telefon, Tablet etc. Es gibt keine öffentlichen Kiosk-Computer oder Internet-Cafés und auch keine Garantie, dass das Internet funktioniert.

Gibt es öffentliche Telefone auf Grand Cay?

Jein. Will sagen: Es gibt einige öffentliche Telefone, die auch funktionieren. Du benötigst aber eine Telefonkarte dafür oder sehr viele Quarters (25 US$ Cent Münzen).

Kann ich mein Handy in den Bahamas gebrauchen?

Ja, sofern Du ein modernes Telefon und den entsprechenden Roaming-Vertrag mit Deinem Anbieter hast. Du kannst Dir bei Rosie ein bahamesisches Mobiltelefon inkl. Guthaben mieten.

Kann ich mit Kreditkarten in den Läden auf Grand Cay zahlen?

In den Läden eher nicht, im Restaurant schon. Und zwar mit Master- oder Visacard, außer mit AMEX. Auch EC-Karten werden nicht akzeptiert. Du kannst Deine Getränke und Deine Lunch-Pakete auch aufs Zimmer schreiben lassen und beim Auschecken alles abrechnen. Die meisten Läden akzeptieren ausschließlich Bargeld.

Hat es einen Tresor in meinem Zimmer auf Grand Cay?

Nein. Bitte wisse aber, dass bisher noch nie Wertgegenstände gestohlen wurden.

Was für eine Geldwährung ist in den Bahamas gebräuchlich?

Die offizielle Währung auf den Bahamas ist der Bahama-Dollar. Der wird im Verhältnis 1:1 mit dem US-Dollar gehandelt und hat im Ausland keinen Wert. Vor Deiner Abreise kannst Du bei Erich Deine Bahamas-Dollar in US-Dollar zurücktauschen.

Gibt es eine Bank oder einen Geldautomaten?

Weder noch. Bargeld benötigst Du eigentlich nur als „Taschengeld“, für Snacks, Trinkgelder und Souvenirs. Bring' Dir dafür ausreichend mit.

Gibt es Läden zum Einkaufen?

Ja, allerdings entspricht das Angebot bei weitem nicht Europäischen oder US-Amerikanischen Standards. Bitte bedenken, dass Du auf eine kleine Insel kommst, die absolut abhängig ist von den Versorgungsschiffen.

Wie ist unsere Unterkunft?

Du wohnst im Rosie’s direkt am Wasser. Eine Webseite gibt es dazu nicht. Du hast ein einfaches Hotelzimmer mit Klimaanlage, Dusche/WC, Fernseher und Kühlschrank.

Wie groß ist Grand Cay?

Grand Cay ist ca. 1 km lang und an der breitesten Stelle ca. 400m breit. Hier leben ca. 300 überwiegend einheimische Einwohner.

Die Begegnung mit den Haien

Wie nahe kann ich an die Haie heran?

Das hängt davon ab, wie es die Haie erlauben! Sofern Du Dich an die Regeln hälst und das Gelernte anwendest, bestehen von uns aus keine Beschränkungen.

Stört es die Tiere, wenn ich ein Blitzlicht brauche?

Nein, das stört sie nicht.

Was für Haie sehen wir im Kurs?

Wir arbeiten mit Schwarzspitzenriffhaien und Karibischen Riffhaien. Die sind das ganze Jahr vor Ort. Ebenso die kleinen Zitronenhaie, die sind aber recht scheu.

Im Sommer finden sich auch ausgewachsene Ammenhaie und Zitronenhaie ein. Im Winter Bullenhaie. Manchmal treffen wir sogar Tigerhaie oder Große Hammerhaie. Da es sich um freilebende, ungezähmte Tiere handelt, können wir natürlich keine Garantien aussprechen. Bis jetzt waren aber bei jeder SharkSchool™ hier vor Ort ausgiebige Hai-Mensch-Interaktionen möglich.

Tauchen / Schnorcheln / Freitauchen

Ich kann meinen Atem nicht halten. Lerne ich das im Freitauchkurs?

Ja! ‚Kannst Du schwimmen, kannst Du mitmachen‘, lautet meine Erfahrung. Denn von Chris Redl (selbst Apnoewunder und Extremsportler, einige kennen ihn aus dem Fernsehen) lernst Du die besten Tricks und Kniffe, wie Du Deine Atemkapazität rasch potenzieren kannst. Das freie Tauchen mit Haien bedeutet die Begegnung und Interaktion mit ihnen in höchster Vollendung. Sie schenken Dir Erlebnisse, die mit Geld nicht aufzuwiegen sind….

Und denk daran: Dein Körper kann so viel mehr, wenn Du ihm die entsprechende Aufmerksamkeit gibst. Du wirst über Dich selbst staunen. Chris Redl ist dabei ein genialer Lehrer!

Gibt es Verpflegung an Bord, oder kommen wir zurück über Mittag?

Wir sind über Mittag unterwegs. Du kannst Dir aber im Restaurant ein Lunch-Paket für ca. US 10,- bestellen und es nach dem Frühstück mitnehmen.

Machen wir Nachttauchgänge?

Nein. Dementsprechend brauchst Du auch keine Lampe mitzubringen.

Schnorcheln wir im Kurs?

Oh ja! Zum einen natürlich, wenn Du Dich dafür entscheidest, und zum anderen an bestimmten Plätzen. Einige Stellen können nämlich nicht betaucht werden und da ist das Schnorcheln eine gute Alternative.

Brauche ich Handschuhe?

Ja! Die Haie sind oft sehr neugierig und sie können weiße Hände* als attraktiv empfinden. Zumindest, wenn Du schlecht austariert bist und versuchst, das mit Handbewegungen zu kompensieren. In all den Jahren hat aber noch nie ein Hai eine Hand gebissen.

(* Farben sind den Haien egal, aber weiße Hände ähneln offenen Wunden bei Fischen und Meeressäugern.)

Kann ich eine Ausrüstung mieten?

Ja, das geht. Wir empfehlen aber, dass Du Deine gut sitzende ABC-Ausrüstung selbst mitbringst. Und die Handschuhe unbedingt!

Gibt es Nitrox an der SharkSchool™?

Nein.

Hat es starke Strömung?

Wir haben hier wenig Strömung. Evtl. spürst Du ein wenig die Gezeitenbewegungen.

Ich bin Tauchanfänger, kann ich trotzdem teilnehmen?

Auf jeden Fall! Das Tauchen hier ist nicht sehr anspruchsvoll und kann selbst mit minimalen Tauchkenntnissen gemeistert werden. Hier geht’s mehr um die Hai-Mensch-Interaktion.

Wie tief wird getaucht?

Wir tauchen bis max. 12-13m.

Was ist “SharkBeach” und “SharkCove”?

Das sind zwei Schnorchelplätze, die wir üblicherweise in unseren Kursen anfahren, um Haie zu beobachten.

Wie oft wird im Kurs getaucht?

Ein Tauchgang pro Tag ist Standard. Du hast die Option, noch einen 2. Tauchgang zu machen. Allerdings ist das nur an Plätzen möglich, die zeitlich erreichbar sind.

Was für Anschlüsse sind vorhanden?

Unsere Flaschen haben einen INT-Anschluss. Für DIN-Anschlüsse müsstest Du bitte einen Adapter mitbringen.